Das Verhalten unserer Hunde zu verstehen ist nicht immer einfach, insbesondere dann nicht, wenn es unerwünscht ist oder gar gefährlich. Jedes Verhalten erfüllt eine Funktion und dieser gehen wir gemeinsam auf den Grund, denn nur so lässt sich die Ursache für das (unerwünschte) Verhalten finden und bearbeiten.

Typische (unerwünschte) Verhaltensweisen sind:

  • Vermehrtes Bell-/ oder Jagdverhalten
  • Leinenfrust/-aggression
  • Ruhelosigkeit (Hyperaktivität)
  • Angst-/ oder Drohverhalten in konkreten Situationen oder generalisiert
  • Trennungsstress
  • Stereotypien
  • Allergien/ Schmerzen (in Kooperation mit dem/der Tierarzt/-ärztin und dem/der Physiotherapeut*in
  • u.v.m.

Gerade bei Hunden, die bereits gebissen haben, ist eine sorgfältige Analyse wichtig. Unabdingbar ist neben der Verhaltensberatung das Sichern des Hundes, damit kein erneuter Beißvorfall passiert. Wir werden mit Ihnen gemeinsam einen Fahrplan erstellen, der sofortige Sicherheitsmaßnahmen, Analysen und Trainingsideen umfasst.